Ralf Naumann Sechs lustige und unterhaltsame Abende boten die Mitglieder der Ebelsbacher Theatergruppe den zahlreichen Zuschauern, welche vor einigen Wochen die Komödie "Mit Küchenbenutzung" im Bürgersaal der Gemeinde besuchten. Einen Großteil der Einnahmen spendete das Ensemble nun an gemeinnützige Organisationen.

Dazu überreichte der Schatzmeister Ewald Moser Kuverts im Gesamtwert von 6200 Euro an die Vertreter der verschiedenen Einrichtungen. Bedacht wurden "Antenne Bayern hilft", die katholischen Kindergärten in Ebelsbach und Steinbach sowie der evangelische Kindergarten Gleisenau, die Uni-Klink Würzburg für krebs- und tumorkranke Kinder, der Ebelsbacher Seniorenkreis, das Kinderheim in Eltmann, das Tierheim Zell, die Lebenshilfewerkstatt in Augsfeld, die Tagesstätte der Lebenshilfe Haßberge in Sylbach sowie sozial schwache Menschen im Kreis Haßberge. Die größte Einzelzuwendung erhielt die Pfarrei Maria Limbach für die Renovierung der Wallfahrtskirche (1500 Euro).

"Wir bedanken uns natürlich bei den vielen treuen Zuschauern, welche dies möglich gemacht haben", sagten die beiden Schauspieler und Spielleiter, Dieter Kraft und Rudi Klos. Auch zukünftig werde es Spendenübergaben geben, hieß es.

Insgesamt rund 60 000 Euro

Jetzt wird zur neuen Theatersaison 2019 eingeladen. "Traditionell starten wir im Bürgersaal wieder Anfang November", erklärte Rudi Klos. Seit ihrer Gründung 1984 spendete die Ebelsbacher Theatergruppe insgesamt 60 000 Euro. Es war von Anfang an das Ziel, die Einnahmen größtenteils für caritative und kulturelle Zwecke zu geben.