Von den drei Herrenteams aus dem Kreis Kronach kam in der 2. Tischtennis-Bezirksliga Ost nur der TTC Alexanderhütte in Kulmbach zu einem Sieg. Der TSV Teuschnitz verlor gegen den TSV Zell, und der SV Rothenkirchen scheiterte knapp im Wunsiedler Stadtteil Holenbrunn.

SV Holenbrunn -
SV Rothenkirchen 9:7

Beinahe hätte es erstmals für den Aufsteiger etwas Zählbares gegeben. Doch beim Stand von 7:7 scheiterte zunächst Jens Hammerschmidt denkbar knapp (12:14, 11:9, 11:9, 10:12, 11:13). Das Schlussdoppel ging im vierten Satz mit 12:10 an die Fichtelgebirgler. Rothenkirchen lag mit 5:3 vorne, sah sich dann mit 5:7 im Rückstand und glich zum 7:7 aus. Philipp Girke gewann als einziger seine zwei Einzel und das Doppel (mit David Lutz).
Ergebnisse: Zima/Cermak - Scherbel/Hammerschmidt 3:1, Dvorak/Rossmeisl - Reinhardt/ Eber 0:3, Traznik/Rupprecht - Girke/Lutz 1:3, Zima - Eber 3:1, Dvorak - Reinhardt 3:1, Cermak - Girke 1:3, Traznik - Scherbel 0:3, Rupprecht - Hammerschmidt 0:3, Rossmeisl - Lutz 3:2, Zima - Reinhardt 3:1, Dvorak - Eber 3:0, Cermak - Scherbel 3:1, Traznik - Girke 1:3, Rupprecht - Lutz 1:3, Rossmeisl - Hammerschmidt 3:2, Zima/Cermak - Reinhardt/Eber 3:1. hf

ATS Kulmbach -
TTC Alexanderhütte 3:9

Die favorisierten Gäste konnten zwei Doppel für sich entscheiden. Klaus Knabner unterlag denkbar knapp gegen Alexander Birus, aber Mario Schmidt brachte seine Mannschaft wieder in Führung. Nach einem starken Auftritt seines Kontrahenten Werner Leitner musste Marco Peterhänsel die Segel streichen. Anschließend ließ Michael Peterhänsel nichts anbrennen und holte sicher das 4:3, und der TTC-Express nahm Fahrt auf. Auch das hintere Paarkreuz mit Michael Blüchel und Thomas Koch spielte hervorragend und baute die Führung auf 6:3 aus. Mario Schmidt und Klaus Knabner hielten sich mit konzentrierten Auftritten schadlos. So war es Michael Peterhänsel vorbehalten, den Siegpunkt zum 9:3 einzufahren.
Ergebnis: Birus/Ha-Ngoc - Schmidt/Koch 3:2, Leitner/Rubenbauer - Peterhänsel/Peterhänsel 1:3, Benker/Böhm - Knabner/Blüchel 2:3, Birus - Knabner 3:2, Ha-Ngoc - Schmidt 1:3, Leitner - Ma. Peterhänsel 3:0, Rubenbauer - Mi. Peterhänsel 0:3, Berner - Koch 2:3, Böhm - Blüchel 0:3, Birus - Schmidt 0:3, Ha-Ngoc - Knabner 1:3, Leitner - Mi. Peterhänsel 1:3 kna

TSV Teuschnitz - TSV Zell 5:9
Die Hausherren gingen zwar mit 2:1 in Führung, doch blieben sie im ersten Einzeldurchgang viermal auf der Strecke, davon dreimal im Entscheidungssatz. Da nur Bernd Jungkunz und sein Bruder André punkteten, lag der TSV mit 4:5 zurück. Es kam aber noch schlimmer, denn in den folgenden fünf Einzeln behielt nur Wolfgang Fröba die Oberhand, so dass die Heimpleite perfekt war. Zwei ärgerliche Niederlagen musste Peter Daum hinnehmen. Er führte in seinen zwei Einzeln mit 2:1 und geriet mit knappen Satzverlusten auf die Verliererstraße. Ebenso erging es Johannes Scherbel in seinem ersten Einzel. Auch er führte und hatte noch das Nachsehen (11:9, 9:11, 11:8, 9:11, 9:11).
Ergebnisse: Daum/B. Jungkunz - Rotsching/Wölfel 3:0, Tomaschko/A. Jungkunz - Heinold/Wenig 1:3, Fröba/Scherbel - Heinold/Kaminski 3:2, Tomaschko - Rotsching 2:3, Fröba - Heinold 0:3, Daum - K. Heinold 2:3, B. Jungkunz - Wenig 3:2, Scherbel - Wölfel 2:3, A. Jungkunz - Kaminski 3:1, Tomaschko - Heinold 0:3, Fröba - Rotsching 3:2, Daum - Wenig 2:3, B. Jungkunz - K. Heinold 1:3, Scherbel - Kaminski 0:3. hf