Andreas Oswald

"Tretens ein, nur herein, größter Jux für Groß und Klein ..." - verfolgt man das Verkehrsgeschehen am neuen Forchheimer Kreisverkehr fühlt man sich an Hermann Leopoldis Evergreen der 30er Jahre erinnert: "Schön ist so ein Ringelspiel."
Mittwoch, 10 Uhr, Momentaufnahmen der gröbsten Fahrfehler nach der Fertigstellung des Rundkurses: Die Ampeln sind abgeschaltet. Ein vom Marktplatz kommender Lieferwagen ignoriert den Kreisverkehr vollkommen und biegt, entgegen der ausgewiesenen Fahrtrichtung, auf dem gewohnten Weg nach links in die Klosterstraße ab. Ein ebenfalls vom Marktplatz kommender Jeep-Fahrer nimmt einem im Kreisverkehr befindlichen Wagen mit grünem Seitenstreifen die Vorfahrt - dumm gelaufen: es ist ein Polizeiwagen. Die Beamten lassen Gnade vor Recht ergehen. Ein Lastwagen auf dem Weg zur Tiefgarage muss im Kreisverkehr anhalten und zurücksetzen - der Fahrer hat sich im Kurvenradius verpeilt.