Der VdK-Ortsverband Mönchröden hat 432 Mitglieder. Diese Zahl gab Vorsitzender Hans-Jürgen Hoffmann bei der Hauptversammlung bekannt. VdK-Kreisgeschäftsführer Thomas Steinlein ging auf das Motto "Soziale Spaltung stoppen!" ein. Er betonte zudem, das letztjährige Thema "Barrierefreiheit" werde vom VdK weiter verfolgt. Der Stadt Coburg stellte er ein recht gutes Zeugnis in dieser Hinsicht aus. "Coburg ist, gegenüber anderen oberfränkischen Städten recht weit, was barrierefreie Gestaltung angeht", so Steinlein.
Rödentals Bürgermeister Marco Steiner (FW) wies darauf hin, dass der Rödentaler Rathaussaal für 1,7 Millionen Euro energetisch saniert und barrierefrei gestaltet werde.
In den Vorstand gewählt wurden Hans-Jürgen Hoffmann (Vorsitzender), Carsten Liebold (Zweiter Vorsitzender), Anita Karl (Schriftführerin), Carsten Liebold (Zweiter Schriftführer), Monika Hoffmann (Frauenbetreuerin) und Helga Reinisch (Zweite Frauenbetreuerin). Beisitzer sind Rudi Liebold, Annelie Schmidt, Reinhard Barthel, Tanja Pforte, Monika Escher, Lienhard Lösch, Herbert Karl und Sigrid Eichhorn. Kassiererin Carola Crespo wurde vom Kreisverband in das Amt eingesetzt.
Etliche Mitglieder wurden für ihre langjährige Treue zum VdK geehrt. Seit 30 Jahren gehört Charlotte Mäder ihrem VdK an. Seit 25 Jahren sind Siegmar Bauer und Gerhard Schwall dabei. Tanja Koschwitz und Reinhardt Barthel wurden für ihre ehrenamtliche Vorstandsarbeit ausgezeichnet. Edwin Meißinger