Die Sensation ist perfekt und der Radsportverein "Solidarität" Reuth ist aus dem Häuschen. Vorsitzender und Sportleiter Thomas Bittruf ist zusammen mit seinem weiteren Trainer-Team voller Freude und Stolz auf das Endergebnis mit dem dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Neresheim bei Nördlingen in der Kategorie der 6er-Einradmannschaften.

Mit der Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft ist der größte Triumph in der mittlerweile 92-jährigen Vereinsgeschichte gelungen. "Für uns alle war es ein Traum, einmal auf dem Siegertreppchen in einem Finale um die Deutsche Meisterschaft zu stehen", sagte Bittruf voller Glück. Zusätzlich habe man es geschafft, dass ein verhältnismäßig kleiner "Dorf-Verein" mit den ganz Großen dagegenhalten kann.