Paul pöhlmann Ungewöhnlicher Einsatz von Großmaschinen auf der Museumsbahn. Das auf einen Realisierungszeitraum bis einschließlich 2026 angelegte Gesamtsanierungsprojekt hat mit Gleisbauarbeiten im Bahnhof Muggendorf begonnen.

Hier wurden auf einer Länge von etwa 100 Metern im Bereich der Ausfahrweiche in Richtung Behringersmühle neue Holz-und Betonschwellen verlegt. Zum Unterfüttern der Schwellen kamen eine Stopfmaschine und eine Schotterkehrmaschine zum Einsatz. Insgesamt sollen etwa 4,5 Millionen Euro in die Anlagen und Brücken auf der sechzehn Kilometer langen Museumsbahn von Ebermannstasdt bis Behringersmühle fließen.