Seit nunmehr über ein Jahr besteht der Pflegestützpunkt der Caritas-Sozialstation in Bad Rodach. Die wohnortnahe Kontakt- und Anlaufstelle der Sozialstation befindet sich im Haus Herrengasse Nummer 2. Von hier aus beginnen die Pflege- und hauswirtschaftlichen Kräfte ihre täglichen Versorgungstouren für die Patienten und die Menschen in der Bad Rodacher Region.

"Ganzheitliche, aktivierende Pflege, bedürfnisorientierte Unterstützung und Förderung im Alltag, die Erhaltung von sozialen Kontakten und die Versorgung in vertrauter Umgebung sind die Ziele unserer täglichen Arbeit", betont Pflegedienstleitung Carolin Becker.

Durch die hohe Nachfrage an Versorgung in Grund- und Behandlungspflege, aber auch an Dienstleistungen im Hauswirtschaftlichen - und Betreuungsbereich sei zudem in den zurückliegenden Monaten das Pflegenetz durch zusätzliche Pflegetouren, Hauswirtschaftliche- und Betreuungsleistungen erweitert und gestärkt worden.

Zusammenarbeit gut vernetzt

Carolin Becker weist auch auf die effektive Kooperation mit den Dienstleistern im Raum Bad Rodach hin und lobt die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Rodach und deren Bürgermeister Tobias Ehrlicher (SPD). "Gerade die häusliche Pflege und Betreuung hilft, dass Menschen im Alter und bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit zu Hause in ihrer vertrauten Umgebung bleiben und ihre gewohnte Lebensqualität aufrechterhalten können", verdeutlicht Carolin Becker.

Breit aufgestellt

Die vielfältigen Angebote des Pflegestützpunktes umfassen hierbei insbesondere die Grund- und Behandlungspflege, Verhinderungspflege, Hausnotruf, hauswirtschaftliche Dienstleistungen, individuell gestaltete Einzelbetreuung und Betreuungsgruppen, sowie Pflegekurse und Angehörigenberatung.

"Unsere Patienten schätzen die Arbeit unserer Mitarbeiter sehr und sind dankbar, dass Sie trotz gesundheitlichen Einschränkungen in ihrem vertrauten zu Hause bleiben können. Unsere Pflegekräfte, Haushaltshilfen und Betreuungskräfte sind wichtige Bezugspersonen für die pflegebedürftigen Menschen und auch deren Angehörige und leisten somit auch Beziehungsarbeit um Vereinsamung bei älteren Menschen vorzubeugen", so Carolin Becker. Erster Bürgermeister Tobias Ehrlicher freut sich sehr, dass sich die Caritas Sozialstation so gut in Bad Rodach etabliert hat und Bürger bei Bedarf zu hause unterstützen kann.

Es besteht die Möglichkeit, neben der Beratung in den "eigenen vier Wänden", auch in den Räumlichkeiten in Bad Rodach sich über die Leistungen der Sozialstation zu informieren und individuell beraten zu lassen. Weitere Informationen: Caritas-Sozialstation. Ernst-Faber-Str.12, Coburg, Telefon 09561/814418, Email: sozialstation@caritas-coburg.de. des