Hallstadt — Auf dem Gelände des Angelvereins Hallstadt fand auch in diesem Jahr das traditionelle Angeln mit Behinderten der Bamberger Lebenshilfe statt. Die Ortsverbandsvorsitzende Rosa Schlund begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter die Kreisverbandsvorsitzende Erika Jäger und Volker Ehrenberg, vom VdK Kreisverband Bamberg sowie der Bürgermeister der Stadt Hallstadt, Thomas Söder.
Der VdK-Ortsverband Hallstadt nahm die Bewirtung vor. Die Kuchen waren von Mitgliedern der Vorstandschaft des OV Hallstadt gebacken worden. Brotzeit und Getränke haben die Stadt Hallstadt und ortsansässige Metzgereien gespendet. Am Ende fand die Preisverleihung statt, bei der jeder Teilnehmer eine Urkunde überreicht bekam. Für den dicksten Fisch gab es einen Pokal.
Der VdK-Ortsverband Hallstadt plant, diese Veranstaltung mit dem Angelverein auch in den kommenden Jahren fortzuführen, da dieses Angeln für die Gäste der Lebenshilfe Bamberg eine besondere Einladung darstelle.
Die Kreisverbandsvorsitzende Erika Jäger bedankte sich bei Rosa Schlund und ihrer Vorstandschaft sowie beim Angelverein für diese Veranstaltung, da sie ein Vorbild für gelebte Inklusion sei. red