Lichtenfels — Der Workshop "Eulen basteln" zählte schon im letzten Jahr zu den Rennern im Ferienprogramm der kommunalen Jugendarbeit.
"Auch dieses Jahr war es kein Problem, die Plätze vollzubekommen", erklärt Nadine Rohowsky, die Geschäftsführerin des Kreisjugendrings Lichtenfels. Heuer gibt es sogar zweimal die Möglichkeit, teilzunehmen.
Neben Farben und Pinsel hat Heike Reinhardt aus Burgkunstadt, die Leiterin des Workshops, auch die Rohlinge mittgebracht. Um einen großen Tisch im Jugendzentrum sitzen 16 Mädchen und Jungen, die vollkommen auf ihr Tun konzentriert sind.

Ganz individuell

Fantasie und Kreativität jedes Einzelnen waren gefragt. Wie die Eulen in etwa aussehen könnten, zeigten einige fertige Eulen, die Heike Reinhardt in die Mitte des Tischs stellte. Obwohl Annikas Lieblingsfarbe eigentlich blau ist, hat sie sich für gelb und braun entschieden.
"Das sieht schön aus", sagt die Zehnjährige aus Lichtenfels. Der Kopf der Eule soll braun, der Körper gelb werden. Annika bereitet gern Freude, deshalb verschenkt sie viele Bastelarbeiten.
Diesmal ist die große Eule für die Oma gedacht, die kleinere für ihren Bruder. So ganz aus den Augen geraten die Eulen ohnehin nicht, da Annikas Oma mit im Haus wohnt. "Da kann ich sie immer sehen."
Welche Farbe die Eulen haben sollen, hängt letztlich nicht allein vom persönlichen Geschmack ab, sondern auch vom künftigen Domizil. "Eine der beiden Eulen soll auf jeden Fall in die Küche passen", erklärt Luisa. Deshalb hat sich die 13-Jährige für Gelb und Orange entschieden. Gemalt wird mit Acrylfarbe.

Kein Kurs wie der andere

Weitere Verzierungen und Ausschmückungen bleiben ganz den Teilnehmern überlassen. "Es ist jedes Mal spannend, was dabei herauskommt. Von der Farbe, wie auch von der späteren Bemalung", erklärt die Workshop-Leiterin.
Der nächste Workshop "Eulen basteln" findet am Dienstag, 11. August, von 14.30 bis 16.30 Uhr im Jugendzentrum Lichtenfels statt. gvö