Zur Hauptversammlung traf sich der Ortsverband der Jungen Union , um über die aktuellen Herausforderungen in der Stadt zu diskutieren und den Vorstand neu zu wählen. Die Versammlung wählte als neuen Ortsverbandsvorsitzenden Marcel Weinmann, der mit „frischen Ideen und einem starken Team“ im Ortsverband eine neue Zeit beginnen will. Zu diesem Team zählen Pauline Deuber und Alicia Vetter, die zu Stellvertretern gewählt wurden. Die Kasse führt weiterhin Andreas Willner, als Schriftführer fungieren Maximilian Scheumann und Charlotte Deuber. Dem erweiterten Vorstand gehören als Beisitzer Jürgen Werner und Julian Rauschner an. Zu Kassenprüfern wurden Ronald Kaiser und Christian Bauer bestellt.

Dem neuen Team des JU-Ortsverbandes Lichtenfels wurde vom Stadtverband der CSU durch Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner und den Vorsitzenden Ronald Kaiser sowie durch Kathrin Roth seitens der Frauen-Union die volle Unterstützung zugesagt.

Christian Bauer, Vorsitzender der Jungen Bürger, freute sich über das demokratische Engagement in der Jungen Union .

JU-Kreisvorsitzende Eva Spielvogel stellte fest: ,,Von Politikverdrossenheit junger Menschen ist bei uns im Landkreis keine Spur.“ Auch sie sicherte eine enge Zusammenarbeit und Unterstützung, auch bei gemeinsamen Projekten zu.

Der JU-Ortsvorstand betonte, dass gerade zur Bundestagswahl das Interesse junger Menschen an der Politik hoch sei. Man freue sich über die Kontaktaufnahme von allen Politikinteressierten, zum Beispiel über Facebook .

Der neue Vorstand will Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner im Bundestagswahlkampf unterstützen. red