Bamberg — Lutz Seiler, der im vergangenen Jahr den Deutschen Buchpreis für seinen Roman "Kruso" verliehen bekam, liest heute um 20 Uhr im Buch- und Medienhaus Hübscher, Grüner Markt 16. Andrea Bartl, Professorin für neuere deutsche Literatur an der Uni Bamberg, wird ins Werk des Autors einführen und ihn interviewen.
In seinem Roman, der in der Kritik einhellig begeistert aufgenommen worden ist, erzählt Seiler die Geschichte einer kleinen Gemeinschaft auf der Insel Hiddensee 1989, dem letzten Jahr der DDR. Der Lyriker Edgar Bendler, wohl ein Alter Ego des Autors, arbeitet als Küchenhilfskraft und lernt dabei Alexander Krusowitsch kennen, genannt Kruso. Nach und nach verlassen die Protagonisten die Insel, bis nur noch Kruso und Edgar übrig bleiben und aneinandergeraten.
Der Roman schlägt einen Bogen vom Sommer 1989 in die Gegenwart und setzt auch denen ein Denkmal, die bei der Flucht über die Ostsee verschollen sind.