Zu einem "Klappstuhl-Gottesdienst" lädt die evangelische Kirchengemeinde Gleisenau für Sonntag, 26. Juli, um 10 Uhr ein. Er findet im Schlosspark von Gleisenau statt und ist verbunden mit dem 95. Jubiläum des Posaunenchors der Kirchengemeinde. Die Gründung des Posaunenchors geht auf das Jahr 1925 zurück, als Christian Dittmann und Pfarrverweser Fritz Eberle mit einer Haussammlung, Veranstaltungen sowie Spenden den finanziellen Grundstock zur Anschaffung der Instrumente legten. Seit 95 Jahren ist der Posaunenchor (im Bild bei einem Festauftritt 2019 unter Leitung von Herbert Hofmann) ein Markenzeichen des evangelischen Lebens bei Gottesdiensten, anderen kirchlichen Anlässen und gesellschaftlichen Ereignissen. Pfarrerin Sarah Schimmel bittet die Besucher des Gottesdienstes, Masken und eigene Klappstühle mitzubringen. Foto: Günther Geiling/Archiv