Ab Februar 2020 werden im Schlüsselfelder Kindergarten Sankt Johannes zwölf weitere Plätze benötigt. In der Stadtratssitzung sprach Bürgermeister Johannes Krapp (CSU) davon, dass es in den letzten Wochen in der Einrichtung "ziemlich viel Unmut" gab. Der Leiterin Rosi Bickel, die der Sitzung beiwohnte, ist es aber offensichtlich gelungen, vorerst alle Kinder unterzubringen. Wenn die Einrichtung jetzt auch proppenvoll ist.

Ab Februar muss dann eine neue Lösung her. Bürgermeister Krapp hatte zwei Möglichkeiten in petto, die er dem Gremium vorschlug. Zum einen könnte eine Gruppe in der nahen Stadthalle untergebracht werden. Das hatte man schon früher einmal mit Erfolg praktiziert. Die zweite Lösung wäre, den bestehenden Turnraum als Gruppenraum umzufunktionieren. Die Kleinen müssten dann allerdings zum Turnen in die Stadthalle gehen.

Nun werden die beiden Möglichkeiten mit dem Landratsamt diskutiert. Ein Termin Ende Juli steht bereits fest. See