In ein "Schli-Schla-Schlaraffenland" verwandelte sich zur Faschingszeit der Caritas-Kindergarten in Oberschleichach - und das konnte durchaus wörtlich genommen werden. "Essen mit allen Sinnen" war das Thema, aber auch zu begreifen, was man isst und was Vitamine, Kohlenhydrate oder Fett mit dem Körper machen können.
Schon immer spielt die Gesundheits- und damit die Ernährungserziehung eine wesentliche Rolle im Konzept des Kindergartens Oberschleichach. In diesem Kindergartenjahr gibt es aber noch einen besonderen Schwerpunkt. So gingen die Kinder in der Adventszeit Essen im Gasthof Zenglein. Festliches Tischdecken, sich selbst schick machen - und Tischmanieren, all das gehört dazu. Doch sich bedienen lassen ist die Ausnahme, die Kinder kochen selbst, beschäftigen sich mit der Herkunft und der Herstellung von Lebensmitteln und werfen einen Blick in die Kochtöpfe fremder Kulturen.


Bewegung und Tanz

In der Faschingszeit stehen Musik, Bewegung und Tanz im Mittelpunkt, aber auch in dieser Zeit gilt ein Augenmerk der Ernährung. "Nicht den pädagogischen Zeigefinger, sondern Genuss und Vielfalt wollen wir in den Vordergrund stellen", so die Leitern der Kindertagesstätte, Kerstin Gehring-Grecksch.
Für das Schlaraffenland kreierte "Küchenchefin" Anette Karg ein spezielles Frühstück. Nach dem Lieblingsgericht "Grüne Bandnudeln mit Hähnchenbrustfilet, Käsesoße und Salat" ging es an eine Sinnes- und Geschmacksstudie, bei der die Kinder mit Gewürzen kreative Bilder gestalteten. Außerdem konnten die Kinder verschiedene Fruchtsorten schmecken und zuordnen. Die leckeren selbst gebackenen fruchtigen Muffins rundeten das Kindermenu ab. Die Erzieher animierten durch ihren Kochlöffeltanz zur Bewegung. Super fanden die Kinder den Bonbonbalken, ein Faschingskostüm mit Popkorn- und Weintraubenketten.
Nächste Woche, am 2. Februar, können die Eltern die chinesische Teestube besuchen, die die Kinder eröffnet haben. sw