Pferde feiern neuerdings auch Weihnachten? Wo gibt's denn so was? In Schwürbitz, auf dem Gelände von Christian und Elke Reif. Mit den Vierbeinern feierten zahlreiche Kinder mit ihren Eltern. Denn schließlich gab's für die Kinder eine kostenlose Kutschfahrt und Geschenke vom Nikolaus.

So viele Streicheleinheiten haben aber auch die beiden wunderschönen Rappen selten an einem Tag bekommen. Jedes Mal, wenn die festlich geschmückte Kutsche im Hof Halt machte, drängten sich Kinder vor den Pferden, um ihnen die Stirn zu kraulen. Wann sonst kommt man mit den geduldigen Tieren in einen so engen Kontakt?

Streicheleinheit nach Kutschfahrt

Es dauerte nicht lange und Elke Reif auf dem Kutschbock hatte ihren Wagen vollgeladen. Los ging's, hinein in die blaue Stunde, über die Michelauer Straße zum Wendepunkt am Dorfbrunnen, wo der mächtige Christbaum vor den historischen Fachwerkhäusern in warmem Licht erstrahlte.

Warm wurde es derweil auch den Eltern, äußerlich durchs offene Feuer auf dem Hof, innerlich durch Glühwein, Chili con Carne und Weihnachtsgebäck. Gleich mehrfach musste die mit Glühlampen bestückte rot-schwarze Kutsche ausrücken, bis alle Kinder an der Rundfahrt teilgenommen hatten.

Vor allem die letzte Tour hatte es in sich, denn von dieser kehrte die Kutsche mit dem Nikolaus zurück, der freigiebig Geschenke an die kleinen Gäste verteilte.

Auch die beiden Rappen gingen nicht leer aus. Für sie hatte das Ehepaar Reif Äpfel, Karotten, Brotscheiben und andere Leckerbissen in den Fichtenbäumchen innerhalb und außerhalb des Stalls aufgehängt.

Lehrreiches Programm für Kinder

Während nun auch die Tiere ihre Pferdeweihnacht feierten, konnten sich die Erwachsenen für das besondere Erlebnis mit einer freiwilligen Spende revanchieren. Diese geht an die Tierschutzfreunde Obermain. Die Vereinigung besitzt eine Jugendgruppe mit Kindern im Alter von 10 bis 15 Jahren, die ihnen Tiere näher bringt.

Die Jugendleiter, Jana Jakob und Stefan Wich, versuchen den Kindern ein abwechslungsreiches, lehrreiches Programm zu bieten. Die Kinder helfen auf einem Gnadenhof, besuchen ein Tierheim, pflanzen Bäume oder beschäftigen sich mit Fragen des Tierschutzes sowie der artgerechten Haltung von Kleintieren.

Auch das Tierheim in Lichtenfels sollte an diesem Tag nicht leer ausgehen. Das ist der Wunsch von Christian Reif, der mit einer persönlichen Spende das Tierheim unterstützen will.