Hassenberg — Zum Aushängeschild des Chorgesangs im Steinachtal hat sich der vor fünf Jahren ins Leben gerufene "Kleine Chor" mit Nicole Schomann an der Spitze gemausert. Als "immer besser, immer harmonischer" bezeichnete Schomann die Entwicklung des Chores bei der Hauptversammlung des Gesangvereins im Schützenhaus.
Als "besonders aktives Jahr in Sachen Chorgesang" bezeichnete der Vorsitzende, Martin Langbein, die Sängersaison 2014. Immerhin standen 18 öffentliche Auftritte und 45 Singstunden - vier davon in Zusammenarbeit mit der Sängergruppe Steinachtal - im Terminkalender des gemischten Chors. Der Verein hatte zum Jahreswechsel 52 Mitglieder. 21 Aktive zählt die Chorgemeinschaft nach Neuanmeldung von Viktoria Lauterbach (Sopran). Nicht zuletzt wegen der vielen sängerischen Aktivitäten, sagte der Vorsitzende, kamen gesellige Veranstaltungen im Berichtsjahr zu kurz.
Auf 49 gesungene Chorsätze ging Chorleiterin Nicole Schomann ein. Als Mammutaufgabe wurden 16 davon neu einstudiert. Fünf präsentierte die Sängerschar als Premiere beim eigenen Liederabend. "Wenn es darauf ankommt, ist auf unsere Sänger Verlass", sagte Martin Langbein zu den eifrigste Aktiven. Mit der Teilnahme an 43 Singstunden und 18 öffentlichen Auftritten führte Ehrenchorleiter Robert Reißenweber die Reihe der fleißigen Sänger an.
Als "in emotionaler Stimmung voll gelungen" würdigte Langbein das gemeinsame Jubiläumskonzert der Sängergruppe Steinachtal anlässlich des 25. Jahrestages der Grenzöffnung in der Mupperger Kirche. Als Vorsitzender der Sängergruppe berichtete Langbein von Plänen für eine Wiederholung des Konzertes in Gestungshausen - voraussichtlich zum Tag der Deutschen Einheit.

Große Feier in der Domäne

Anerkennung für "ein Jahr mit Gesang, der den Aktiven selbst Freude bereitet" überbrachte Sonnefelds zweiter Bürgermeister Claus Höcherich (GUB). Er zeigte sich überzeugt davon, dass sich Sänger in der Schlosskirche ebenso zu Hause fühlen wie unter Gleichgesinnten im Steinachtal. Für den am 14. November erstmals in der umgebauten Domäne geplanten Ehrungsabend lud er die Hassenberger Sänger ein, sich am Programm zu beteiligen. Der Hassenberger Liederabend mit Ehrung verdienter Aktiver findet am 16. Mai im Schützenhaus statt - zu Gast werden die "Sonnefelder Querbläser" sein. oe