Nein - es gibt keinen neuen Konzeptkünstler à la Christo in Buttenheim. Es ist der Kugelkäfer oder auch Messingkäfer genannt, der die Verhüllung des Buttenheimer Pfarrhauses notwendig macht. Das historische Gebäude muss durch eine Fachfirma begast werden. Der Kugelkäfer ist eigentlich kein Schädling, sondern eher lästig. Er kann jahrzehntelang in Fehlböden überleben und wird erst wieder aktiv, wenn er zum Beispiel durch Renovierungsarbeiten gestört wird. Dann vermehrt sich der Käfer rasend schnell und kann in großen Zügen durch das befallene Haus ziehen.

Geplant war, dass Pfarrer Christian Kaiser bereits im September seinen neuen Dienstsitz in Buttenheim beziehen sollte, doch der Kugelkäfer machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Die Behandlung durch eine Fachfirma dauert rund eine Woche und schlägt mit circa 70 000 Euro zu Buche.

Das Pfarramt ist bis auf Weiteres in der Hager Villa untergebracht und kann dort zu den üblichen Dienststunden erreicht werden.