Der 64 Mitglieder starke KAB-Ortsverband Neukenroth blickte bei der Hauptversammlung im Gasthaus Fillweber auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Das Leitungsteam mit Robert Gerstner, Marlene Strohmer, Norbert Fleischmann, Sabine Fleischmann, Magdalena Schmierer und Maria Gerstner sieht sich als Schrittmacher für eine soziale Gerechtigkeit. Schließlich herrsche nach wie vor das globale Finanzkapital und lenke die Wirtschaft. Das Ergebnis seien Kämpfe um die Macht, die zu Lasten der arbeitenden Menschen, der Arbeitssuchenden, der Schwachen, Armen und Ausgeschlossenen entschieden werden.

Vorstandsmitglied Maria Gerstner informierte über die Vereinsaktivitäten. Als Höhepunkte nannte Maria Gerstner die Wallfahrt nach Marienweiher mit 100 Teilnehmern, den Kreuzweg, die Maiandacht an der Grotte, das Familienfest sowie die Adventsfeier. Seit 25 Jahren halten Wolfgang und Magdalena Schmierer der KAB Neukenroth die Treue.

In ihrem Ausblick erwähnte Maria Gerstner die Wallfahrt nach Marienweiher am 2. Mai, die Josefiandacht, die Muttertagsmaiandacht, das Familienfest an Fronleichnam sowie die Adventsfeier. Ebenfalls werde man am Arbeitnehmergottesdienst am 1. Mai Flagge zeigen.

Für ein "Lieferkettengesetz"

Stellvertretender KAB-Kreisvorsitzender Friedrich Jakob erinnerte an die himmelschreiende Ungerechtigkeit weltweit. Deshalb sei es außerordentlich wichtig, die Initiative "Lieferkettengesetz" zu realisieren. Als Gründe nannte er unter anderem Tote bei Fabrikbränden, ausbeuterische Kinderarbeit, zerstörte Regenwälder, Menschenrechtsverletzungen sowie Umweltzerstörung. Auch deutsche Unternehmen seien daran beteiligt, so Jakob. Man erwarte deshalb, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel den Schutz der Menschenrechte zur Chefinnensache mache und noch in dieser Legislaturperiode ein Lieferkettengesetz auf den Weg bringen werde. "Wer Schaden anrichte, müsse auch dafür die Verantwortung übernehmen", so die Vorstellung der KAB. Deshalb sei die Unterschriftenaktion "Initiative Lieferkettengesetz" absolut notwendig, betonte Jakob.

Dank an Maria Gerstner

Die Seniorenbeauftragte im KAB-Kreisverband, Carol Jakob, nahm die Jahreshauptversammlung in Neukenroth zum Anlass, der bisherigen Diözesansekretärin Maria Gerstner für ihre erfolgreiche Tätigkeit im Kreisverband zu danken. "Ihr Wirken für die Mitmenschen, vor allem ihre professionellen Beratungen, seien vielfach von Erfolg gekrönt worden", so Carol Jakob.

Unter anderem erinnerte sie an die Informationsveranstaltung am 23. April im Wallenfelser Caritas-Altenheim mit dem Thema "Digitalisierung in der Pflege", an den Seniorentag am 14. Mai mit Diözesanpräses Albert Müller in Wickendorf sowie an die KAB-Seniorenwallfahrt am 25. August nach Würzburg. Vorgesehen sei eine Studienfahrt am 11. September nach Hersbruck, und zwar zum Hirtenmuseum. Der beliebte Seniorenadvent findet heuer in Haßlach bei Kronach statt, informierte Carol Jakob. gf