Die aktuelle Mitgliederzahl des Musikvereins Wartenfels liegt den Worten von Vorsitzendem Dominik Schmidt zufolge derzeit bei 99 und ist damit seit dem Jahr 2013 um rund 40 angestiegen. Wie Schmidt bei der gut besuchten Jahresversammlung im Vereinslokal Berghof bilanzierte, sind in der Blaskapelle derzeit 16 Musiker - zwölf Männer und vier Frauen - aktiv. Zwei Musiker sind auf Grund der Schnupperstunden in der Ausbildung, um dann aktiv in der Kapelle mitzuspielen.

Das 50-jährige Bestehen des Klangkörpers soll Schmidt zufolge am 13. und 14. Juli gebührend gefeiert werden. Es wird am Samstagabend mit Musik und Barbetrieb an der Frankenwaldhütte eröffnet. Zum Festgottesdienst am Sonntag sind alle Vereine mit ihren Fahnenabordnungen eingeladen. Der Festzug wird vom Patenverein Seibelsdorf umrahmt. Nach dem Frühschoppen schließt sich ein Familientag an. Der Festakt mit Ehrungen findet am Nachmittag statt.

Zur Jubelkommunion und dem Maibaumaufstellen kündigte der Vorsitzende ein Standkonzert an. Am 19. Mai ist mit allen Wartenfelser Vereinen eine Maiandacht an der Traischelkapelle geplant. Und am 29. Dezember wird es zusammen mit dem Männergesangverein Wartenfels-Schwand wieder ein Kirchenkonzert in der St. Bartholomäus-Pfarrkirche geben.

Dominik Schmidt strich bei seinem Jahresbericht 2018 die kirchlichen Veranstaltungen heraus. Außerdem leistete der Musikverein seinen Beitrag zum Beispiel beim Maibaumaufstellen, dem Kerwa-Rumspielen und beim Weihnachtsmarkt. Einmalig war das Spielen beim Brauereifest in Grasmannsdorf im Bamberger Land. Ein Dankeschön sagte Schmidt dem Dirigenten Walter Wich-Herrlein für sein Engagement.

Der stellvertretende Pressecker Bürgermeister Christian Ruppert sah im Musikverein ein musikalisches Aushängeschild der Gemeinde. Klaus-Peter Wulf