Zu einer kurzen Diskussion kam es in der jüngsten Sitzung des Weisendorfer Gemeinderats anlässlich von Baumaßnahmen im Ortsteil Reinersdorf. Der Antragsteller plant zwei Gauben, die Errichtung eines Carports und eine Terrassenüberdachung. Die beiden Gauben auf der Nord- und Südseite sollen etwa 8,5 Meter breit ausgeführt werden. Dafür musste eine Befreiung von der Gaubensatzung genehmigt werden. Das Carport soll als Grenzbebauung ausgeführt werden und ist zusammen mit einem bestehenden Schuppen länger als die zulässigen 15 Meter. Zu allen drei Vorhaben wurden die Unterschriften der Nachbarn vorgelegt. Der Ausschuss stimmte dem Vorhaben gegen die Stimme von Christiane Kolbet (Grüne) zu.
Ebenfalls in Reinersdorf an der Reinersdorfer Straße wurde die Umnutzung eines Stallgebäudes zu zwei Wohnungen beantragt. Im Stall soll je eine Wohnung im Erdgeschoss und im Obergeschoss eingebaut werden. Dazu ist es erforderlich, dass Fensteröffnungen geschlossen und anderswo neu geöffnet werden. Außerdem sollen ein Wintergarten und ein Balkon mit einem umlaufenden Laubengang an das vorhandene Gebäude angebracht werden. Die zusätzlichen Stellplätze können nachgewiesen werden und so hatte auch der Bauausschuss keine Bedenken. sae