Zu seiner konstituierenden Sitzung nach den Kommunalwahlen kam der neue Gemeinderat am Dienstag zusammen. Wegen der derzeit vorherrschenden Situation konnte die Sitzung, so wie in vielen anderen Städten und Gemeinden, auch in Hochstadt nicht im Sitzungssaal stattfinden. Um den gebotenen Abstand zu wahren, wurde die Sitzung in der Katzogelhalle abgehalten.

Eingangs beglückwünschte der neue Bürgermeister Max Zeulner alle wiedergewählten und neu ins Gremium gewählten Gemeinderatsmitglieder, verbunden mit dem Wunsch auf gute Zusammenarbeit über die Parteigrenzen hinweg zum Wohle der Gemeinde. Als Zuhörer befanden sich auch sein Vorgänger Thomas Kneipp sowie die ehemaligen Gemeinderäte Michael Stöcker und Gerald Löffler unter den Besuchern. An diese gewandt, sagte Zeulner: "Wir lassen euch nicht so klammheimlich durch die Hintertür verschwinden. Wenn es wieder möglich ist, werden wir alle ausgeschiedenen Räte sowie den ehemaligen Bürgermeister gebührend verabschieden."

Den Amtseid abgelegt

Nun nahm der dienstälteste Gemeinderat Georg Zethner (CSU, seit 36 Jahren im Amt) dem neuen Bürgermeister Max Zeulner (CSU) den Amtseid ab. Dieser nahm wiederum als erste offizielle Amtshandlung den neu ins Gremium gewählten Gemeinderatsmitgliedern Stefanie Kneipp (CSU), Laura Stindl (SPD), Andreas Fiedler (CSU), Bernd Priemer (FW) und Hubert Schirmer (CSU) ihren Amtseid ab.

Bevor es nun zur Wahl des Zweiten Bürgermeisters ging, beschlossen die Räte, keinen Dritten Bürgermeister, sondern nur einen weiteren Gemeindevertreter zu wählen. Die Wahl des Zweiten Bürgermeisters fiel auf den einzig vorgeschlagenen Kandidaten Markus Pfadenhauer, der das einstimmige Vertrauen des Gremiums erhielt. Als weiterer Gemeindevertreter wurde Georg Zethner erneut in diesem Amt bestätigt.

Als weitere Tagesordnungspunkte wurden eine neu verfasste Geschäftsordnung sowie eine neue Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts einstimmig beschlossen. Des Weiteren wurde darüber befunden, Bürgermeister Max Zeulner in der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Hochstadt-Marktzeuln zur Bestellung als Standesbeamten vorzuschlagen.