Im Kreise der Familie und vieler Freunde feierte am Samstag in Breitbrunn Agnes Zettelmeier ihren 90. Geburtstag. Die Gratulanten gaben sich die Klinke in die Hand, unter ihnen waren stellvertretender Landrat Michael Ziegler und Bürgermeisterin Gertrud Bühl. Die "Köhlertaler Musikanten" spielten ein Ständchen.

Gut gelaunt und immer aktiv, so kennt man Agnes Zettelmeier in Breitbrunn. Als Agnes Bendner ist sie im Ort aufgewachsen, war nach der Schule in verschiedenen Anstellungen als Haushaltshilfe, unter anderem in Wasserburg am Inn bei Verwandten, heiratete an Silvester 1955 Franz Zettelmeier, mit dem sie fünf Kinder hatte. Der erste Sohn starb früh. Drei Töchter und ein Sohn mit ihren Partnern, acht Enkel und ein Urenkel bilden heute die Familie, die die Jubilarin gerne um sich hat. Nur 49 Jahre alt wurde ihr Franz, so früh Witwe zu werden und die vier Kinder mit einer kleinen Rente groß zu ziehen, sei nicht leicht gewesen, "aber wir sind zurecht gekommen", erklärt sie lächelnd. Unter anderem, weil sie 37 Jahre die Schule putzte.

Agnes Zettelmeier hat nie den Humor verloren und schon gar nicht die Freude am Singen. Zwölf Jahre war sie Pfarrgemeinderatsvorsitzende, 27 Jahre Zweite Vorsitzende der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und 40 Jahre im Chor aktiv. Heute noch singt sie in der KAB-Singgruppe bei der Seniorenehrung. "Im Fasching war die Agnes eine echte Größe", weiß Bürgermeisterin Gertrud Bühl. Mit ihrer besten Freundin Frieda stand sie in den Orten der Umgebung auf der Bühne und auch heute unterhält sie gerne die Gäste im Generationencafe der Gemeinde zusammen mit Gertrud Wolfschmidt. "Die Agnes hat dort den Kuss-Walzer gezeigt und die Jugend war sehr interessiert", zwinkert die Bürgermeisterin.

Sie hat sich immer bemüht, die positiven Seiten des Lebens zu sehen und das Leben belohnt sie offensichtlich mit einer geistigen und körperlichen Frische, die beneidenswert ist. "Wenn man im Kopf fit bleibt, kann man alt werden", sagt sie und bietet die geschnittenen Hasen an, die sie zu ihrem Geburtstag selbst gebacken hat. Ihr Geheimrezept für ein hohes Alter: Zufriedenheit und das Singen. sw