... ich von der Sternfahrt mit Automobilen, die Konrad Polster bereits im Mai 1971 privat organisiert hatte, so begeistert war, dass ich gerne zusagte, einem Automobilclub beizutreten. Mit 17 weiteren Personen wurde 1971 der erste Automobilclub Neunkirchen gegründet. Ich wurde damals Zweiter Vorsitzender und führte den Verein von 1981 bis 1984 und von 2000 bis 2012 als Erster Vorsitzender.

... ich schon als Kind mit meinem Vater zu Sportveranstaltungen für Motorräder und Autos gegangen bin. In meiner Lehre schraubte ich an alten Mopeds herum und baute sie nach meinen Vorstellungen um. Dann kam die Autozeit, ich baute Autos ebenfalls um und lackierte sie entsprechend. 1971 kaufte ich mir den Käfer 1302, den ich für Slalomrennveranstaltungen umbaute. Im Gründungsjahr schloss ich mich dem Verein an und war viele Jahre Sport- und Tourenleiter.

... ich technisch interessiert bin und die Leidenschaft für Oldtimer, Mofas, Mopeds Mokicks und Motorräder entdeckt habe. Auch am Schrauben habe ich Gefallen gefunden. Die Mitglieder der Jugendgruppe werden durch die Erwachsenen bei Fragen und Problemen unterstützt. Alle sind sehr hilfsbereit, auch bei Problemen mit den eigenen Fahrzeugen. Der 1.ACN ist ein sehr schöner Verein, aufgeschlossen gegenüber Jugendlichen und Neumitgliedern. Leute, die sich für Oldtimer und Youngtimer interessieren, sind hier bestens aufgehoben.

... ich durch die Motorrad- Trailvorführungen an früheren Heimat- und Bürgerfesten auf den Verein aufmerksam geworden bin. Fasziniert verfolgte ich den Parcour, den die Fahrer über riesige Betonrohre und schrottreife Pkw fehlerfrei absolvierten. Auch die Veteranenrallye begeisterte mich immer wieder aufs Neue. Irgendwann konnte ich ein fahrfähiges Auto für die erste Teilnahme organisieren. Mit dem Hobby kamen noch einige Oldtimer dazu.