Bäume sind von großer Bedeutung für das innerstädtische Klima. Sie spenden Schatten und reduzieren die sommerliche Hitze. Bäume leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und sichern den Erhalt der biologischen Vielfalt. Der Baumbestand und die Grünanlagen sind entscheidend für die Lebensqualität in einer Stadt. Das Hotel "Herzogspark", für das die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit zur Unternehmensphilosophie gehören, ist laut einer Pressemitteilung des Umweltamts deshalb dem Aufruf der Stadt Herzogenaurach, Bäume zu spenden, gerne gefolgt. Mit der Aktion "1000 Bäume für Herzogenaurach" bietet die Stadt gemeinsam mit der Agenda 21 Herzogenaurach Unternehmen, Vereinen oder Bürgern die Möglichkeit, Bäume für den öffentlichen Raum zu spenden.

Nachdem der ursprünglich geplante Pflanztermin für Anfang April dieses Jahres coronabedingt verschoben werden musste, sollten die gespendeten Bäume nun zur besten Pflanzzeit im Oktober gesetzt werden. Der öffentliche Grünzug in direkter Nachbarschaft zum Hotel bot sich in idealer Weise als Standort für zwei heimische Winter-Linden an. Die jungen Laubbäume sollen zukünftig an der hier querenden Beethovenstraße attraktive Akzente setzen.

Bei der gemeinsamen Pflanzaktion griffen Bürgermeister German Hacker (SPD) und der Geschäftsführer des Hotels "Herzogspark", Michael Bläser, gemeinsam zu Schaufel und Spaten, um symbolisch bei der Pflanzung mitzuhelfen. Für Michael Bläser war dies mehr als ein symbolischer Akt: "Wir sind dankbar, ein Teil unserer Umwelt zu sein und unseren Respekt im täglichen Handeln zu beweisen. Mit der Baumpflanzaktion unterstützt das Hotel ,Herzogspark‘ die regionalen Bemühungen der Stadt Herzogenaurach für mehr Klimaverantwortung. Wir wollen der Natur etwas an Lebensraum zurückgeben und klimapolitisch CO2 binden." Das Hotel ist Teilnehmer am Umweltpakt Bayern "Hotellerie und Gastronomie".

Neben dem "Herzogspark" haben sich für diesen Herbst schon weitere Baumspender für die Aktion gemeldet, darunter Schulen, Vereine und mehrere Bürger. Weitere Baumspenden sind willkommen. Infos dazu gibt es unter www.herzogenaurach.de/tausendbaeume.de. red