Sieben neue Auszubildende im Verwaltungsbereich begrüßte Landrat Alexander Tritthart ( CSU ) zum Ausbildungsstart im Multifunktionsraum des Landratsamtes in Erlangen.

Bei einer Einführungsveranstaltung lernten die Neuzugänge den Ausbildungsbetrieb und das bestehende Azubi-Team kennen und tauschten sich über ihre ersten Eindrücke aus. Das Treffen fand wie üblich unter Einhaltung der Corona-Regeln statt.

Neben drei Anwärterinnen und Anwärtern der Beamtenlaufbahn der zweiten Qualifikationsebene startet auch eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten ins künftige Berufsleben.

Verstärkt werden wird das rund 30-köpfige Azubi-Team zudem ab ersten Oktober 2021 durch drei Beamtenanwärterinnen und -anwärter für den Einstieg in die dritte Qualifikationsebene.

Landrat Tritthart bekräftigte bei seiner Begrüßung, dass qualifizierte Nachwuchskräfte in Zeiten des demografischen Wandels weiterhin sehr gefragt seien: „Die Ausbildung bei uns im Haus hat Zukunft. Neben vielfältigen Aufgaben und Bürgerkontakt bieten wir einen modernen, heimatverbundenen Arbeitsplatz.“

Eine Perspektive gibt es auch nach bestandener Abschlussprüfung: Alle diesjährigen Absolventen haben einen Arbeitsvertrag bekommen und arbeiten weiter für das Landratsamt Erlangen-Höchstadt.

Wer mehr über die verschiedenen Ausbildungsberufe wissen möchte, kann sich auf der Homepage des Landratsamtes www.erlangen-hoechstadt.de unter Aktuelles, Reiter „ Karriere “ informieren. Für Fragen steht auch Ausbildungsleiterin Stefanie Nehring unter der Rufnummer 09131/8031175 zur Verfügung.

Für das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt ist Karin Nitsch die richtige Ansprechpartnerin. Ihre Rufnummer lautet 09193/620214. red