Pippi Langstrumpf ist voller Vorfreude auf das Weihnachtsfest . Schließlich hat sie wundervolle Geschenke für die Kinder vom Kinderheim und ihre Freunde Tommy und Annika eingekauft. Nicht gerechnet hat Pippi jedoch mit „Donner-Karlsson“, der sich mal wieder als einfältiger Schurke zeigt, indem er versucht, die Geschenke aus Pippiss „Villa Kunterbunt“ zu stehlen. Gerade noch rechtzeitig wird Pippi gewarnt und als starkes und selbstbewusstes Mädchen weiß sie sich natürlich gegen den Dieb zu wehren. So nimmt alles doch noch ein gutes Ende und Pippi verbringt einen schönen Heiligabend.

Zu sehen ist dieses Puppentheaterstück von Sperlichs Märchentheater für Kinder ab zwei Jahren (Dauer 50 Minuten) am Sonntag, 12. Dezember, ab 16 Uhr in der Aischtalhalle Höchstadt, An der Steige 5. Karten gibt es nur an der Tageskasse, 30 Minuten vor Beginn. Der Eintritt kostet neun Euro. red