Kurzweilig verspricht der audiovisuelle Abend der  Kulturinitiative zu werden. Am Freitag, 29. März, lädt der Arbeitskreis Fotografie unter der Leitung von Rosi Jörig zur rund 90-minütigen Multivisionshow ins Foyer der Adam-Riese-Halle ein.

In Zusammenarbeit mit Eugen Schneiderbanger und Siegfried Mischke werden rund 20 Amateurfotografen ihre Impressionen zeigen. "Unser Motto ist: gute Bilder zu guter Musik", so Eugen Schneiderbanger. Vier Minuten stehen den Autoren jeweils zur Verfügung, um den Zuschauern ihre Geschichten, ihre Bilderserien oder ihre Reiseeindrücke zu zeigen.

Brigitte und Frank Gorille sind gleich mit zwei Kurzserien vertreten. "Auf den Spuren der Lemuren" wandelten sie bei ihrem Urlaub in Madagaskar. Schnappschüsse der drolligen Tiere sind das Ergebnis. Bei einem Aufenthalt  in den USA entstand die "Die Farben des Yellowstone-Nationalparkes". Eine andere, nicht so ganz ernst gemeinte Geschichte erzählen Raimund und Ljuba Göhlich aus Bad Staffelstein. Seit ihrem China-Aufenthalt betrachten sie den Gebrauch des mobilen Telefons mit anderen Augen. ds