Am Samstag empfingen zwölf Erstkommunikanten in der Herz-Jesu-Kirche in Pressig ihre erste heilige Kommunion. Vom Musikverein Pressig angeführt wurden Erstkommunikanten, Eltern und Paten musikalisch in die Kirche begleitet. Der Festgottesdienst fand seinen würdigen Rahmen durch die musikalische Umrahmung von Florian Beetz an der Orgel und mit Gesang und Gitarre von Ute Fischer Petersohn.

Pater Helmut Haagen OMI zelebrierte die heilige Messe und stellte seine Predigt unter das Thema "Komm wir suchen einen Schatz". Dabei lehrte der Priester die Erstkommunikanten, dass es nicht nur materielle Schätze wie Geld oder Schmuck gibt. Vielmehr sollte man auch die besonders wertvollen Schätze beachten, die von Herzen kommen. Das sind Liebe, Vertrauen, Hoffnung und der Glaube an Jesus Christus als das Brot des Lebens. Am Ende des Gottesdienstes wurde jedes Kommunionkind mit einer kleinen Schatztruhe und einer Erstkommunionurkunde beschenkt. Gemeindereferent Andreas Roderer informierte über die lange Vorbereitungszeit der Erstkommunikanten seit Dezember 2019. Einige geplante Aktivitäten mussten leider wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Die Eltern planen aber einen nachträglichen Erstkommunionausflug im Jahr 2021. Diese drei Mädchen und neun Jungen gingen zum ersten Mal zum Tisch des Herrn: Georg Fröba, Emelie Renk, Melina Scharr, Alina Seibold, Jannik Seibold, Luca Berthold, Joshua Buckreus, Max Fischer, Nicolas Fröba, Louis Reuth, Simon Reuth und Leon Reuther. eh