Die Arbeitsgemeinschaft Stempfermühlquellsystem veranstaltet am Samstag, 22. August, in Zusammenarbeit mit der Touristinfo Gößweinstein eine geologische Wanderung zu den Höhlen im Ailsbach- und Püttlachtal. Der Wanderweg führt unter anderem zur Hungenberger Höhle, bekannt durch prähistorische Knochenfunde. Vermutlich war sie früher eine Opferhöhle, da dort überwiegend Knochenreste von jungen Menschen gefunden wurden. Über Kohlstein geht es weiter zur Preussenlochhöhle, deren Eingang sich direkt unter einem Kletterfelsen befindet. Zurück geht es über einen Abstieg ins Püttlachtal nach Behringersmühle. Start ist um 10 Uhr am Tennisparkplatz in Behringersmühle. Dauer der Wanderung ist circa drei Stunden. Gute und feste Wanderschuhe sind empfehlenswert. Unterwegs besteht die Möglichkeit, in einer Brotzeitstube einzukehren. red