Thonberg — Bei der Kirchweih in Thonberg fand auf dem ATSV-Gelände am Samstag das neunte Menschenkickerturnier statt. Die Leitung hatte Karl Fößel. Zwölf Teams - vier Mannschaften hatten kurzfristig abgesagt - kämpften in spektakulären und teilweise dramatischen Spielen um den Siegerpokal. Nach den Vorrundenspielen wurden anschließend die Finalgegner ermittelt, in der auch ein reines Damenteam aus Neuses seine sportlichen Ambitionen unter Beweis stellen konnte. Am Ende setzten sich die "Superkicker" glatt mit 6:0 gegen die mitfavorisierten "RedPauli" im Finale durch.
Davor standen sich mit "ST. Bauchi" und "CeZweihafünfOHa" im Spiel um Platz 3 zwei fast gleichwertige Mannschaften gegenüber. Nach regulärer Spielzeit von acht Minuten stand es 3:3, und in der Verlängerung von fünf Minuten behielt "ST. Bauchi" mit dem Endergebnis von 6:5 die Oberhand.
Am Sonntag standen sich ab 10 Uhr vor zahlreichen Zuschauern zehn Juniorenteams ((D-/F-Junioren) im umgebauten Menschenkicker beim Wettstreit gegenüber. Nach spannenden und teilweise knappen Entscheidungen in den Vorrundenbegegnungen setzten sich am Ende der TSV Steinberg im Finale gegen das heimische Team von der SG Thonberg/Neuses durch. Das Spiel um Platz 3 gewann der FC Haßlach gegen den SV Fischbach. Ein Lob wurde den Organisatoren Stefan Sachs und Ralf Dorfschäfer ausgesprochen. Geehrt wurde auch der zwölfjährige Torschützenkönig Nico Sachs mit 18 Treffern von der heimischen SG. Gegen die jeweiligen Gästemannschaften verloren die Gastgeber ihr Kirchweihspiel zwar einigermaßen knapp, aber Torhüter Stefan Müller konnte mit Glanzparaden eine höhere Niederlage verhindern. Dieter Wolf