von unserer Mitarbeiterin Petra Malbrich

Hiltpoltstein — Die Gemeinde Hiltpoltstein bekommt für den Ausbau der Breitbandversorgung einen Zuschuss von 780 000 Euro. Die Firma Corvese hat sich inzwischen das Versorgungsgebiet angeschaut. "Da sind die Orte so drin, dass sie alle profitieren. Doch man kann nicht in allen Orten einen Outdoor-DSLAM aufstellen", erklärte Bürgermeisterin Gisela Bauer (BfH). Damit sind Görbitz und Göring gemeint, denn die Kosten zur Unterhaltung der Verstärker wären derart hoch, dass es für die fünf Häuser der beiden Orte schlicht unrentabel wäre. In Görbitz sei aber eine Dorferneuerung angedacht. Dann könne man den Ort mit Glasfaser versorgen.