Ein warmer, lauschiger Abend im gut gefüllten Garten des Leutenbacher Obst- und Gartenbauvereines war der harmonische Rahmen für einen musikalischen Hochgenuss. Mit Rebekka Wagner (Violine), Klaus Jäckle (Gitarre) führte Tenor und Moderator Klaus Fößel auf eine musikalische Weltreise.

Der Abend entstand auf Initiative von Anneliese Iser, die im Auftrag der Caritas das Heimatprojekt „In der Heimat leben – K-L-W“ in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Kirchehrenbach gestaltet. Seit 1995 bringt die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation besonders älteren Menschen klassische Musik ins Land. Von Mozart bis Verdi, von Paganini bis Thomas Morley , mit professionellem Können begeisterten die Musiker. Aber auch selbst durften die Zuhörer mit Volksliedern das Programm mit Leben füllen. Der Ehrenbach rauschte dazu, die Vögel in den Bäumen wetteiferten mit den Aktiven, eine friedliche Stimmung in einer kalten Zeit. Beim Stockbrotbacken wurden Freundschaften aufgefrischt. red