Die Sanierung der WC-Anlagen in den Schulhäusern Mühlhausen und Wachenroth - Teil der geplanten Umbaumaßnahmen - ist durchgeführt, teilte in der Sitzung des Schulverbands Mühlhausen Architekt Fritz Wiesneth mit. Bei der Abnahme seien jedoch Mängel aufgefallen, die nachgebessert werden müssen. So seien in der Wachenrother Schule die Fliesen im Sockelbereich mehr als schlecht ausgeführt.

Zahlungen sind gestoppt

Er habe sich mit der Firma, einem Unternehmen aus Altdorf bei Nürnberg, geeinigt, dass sie die Sockel herausnimmt, neu verfliest und den Boden isoliert. Auch in der Schule Mühlhausen gebe es Mängel. Hier müssten die Verfugungen nachgebessert werden. "Wir werden über eine Wertminderung diskutieren", kündigte der Architekt an. Er hoffe, das "ohne einen Rechtsstreit vom Tisch zu kriegen".

Die Zahlungen seien vorsichtshalber gestoppt worden. Für die Mängelbeseitigung sollen möglichst die Ferien genutzt werden. Aus der Versammlung kam der Wunsch, dem Unternehmen eine Frist zu setzen.