Donnerstagnachmittag, 16.32 Uhr: Der Beginn der Sitzung des Haupt-, Personal- und Kulturausschusses der Stadt ist bereits seit zwei Minuten überfällig, aber Oberbürgermeister Franz Stumpf (CSU/WUO) ist noch nicht da.
Manfred Hümmer (FW und geschlagener OB-Kandidat) nimmt's mit Humor, denn die beiden verbliebenen OB-Kandidaten Ulrich Schürr (CSU/JB) und Uwe Kirschstein (SPD) sind ebenfalls - pünktlich - anwesend.
"Na, wer von euch macht's? Setz sich halt einer vor, dann können wir anfangen", scherzt Hümmer. Weil keiner der beiden Stichwahl-Kandidaten reagiert, schlägt er vor, die vier Tagesordnungspunkte einfach unter den potenziellen Oberbürgermeistern aufzuteilen. Doch bevor es so weit kommt, betritt Noch-OB Stumpf den Raum und übernimmt die Führung.