Die Fahrzeugsegung hat in Stockheim eine lange Tradition. Nach dem Festgottesdienst in der St.-Wolfgangskirche anlässlich der Stockheimer Kirchweih - die Corona-Vorsichtsmaßnahmen fanden Berücksichtigung - erbat Pfarrer Hans-Michael Dinkel den Segen Gottes.

Der Geistliche appellierte an die Fahrzeughalter, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Vorsicht walten zu lassen. Der Segen, den die Gläubigen von Gott erbitten, gilt den Menschen, die die Fahrzeuge im Beruf, in der Freizeit, auf Reisen oder im Sport benutzen, so Pfarrer Dinkel.

Zum Auftakt des Gottesdienstes würdigte der Geistliche im Beisein von Bürgermeister Rainer Detsch die Opferbereitschaft der Stockheimer, die von 1933 bis 1935 unter schwierigsten wirtschaftlichen Verhältnissen den Kirchenbau realisiert haben. Gerd Fleischmann