Ob katholische Erstkommunion oder evangelische Konfirmation, wegen der Corona-Krise wurden die Feiern erst einmal zurückgestellt. Die Feier der Erstkommunion war nach Ostern wegen der Corona-Pandemie verschoben worden und soll nun schrittweise nachgeholt werden. In der Pfarreiengemeinschaft "Im Lauertal" war dieser große Tag für drei Kinder aus Poppenlauer am Samstag gekommen.

Gut vorbereitet hatten sich Jan Eußner-Dinkel, Milo Götz und Lina Niedt lange darauf gefreut, wenn auch der Ablauf nicht in der üblichen und gewohnten Form stattfinden konnte. Mit einem ersten Elternabend begannen im Oktober 2019 bereits die Vorbereitungen von 19 Kindern in der Pfarreiengemeinschaft. Wie schon viele Jahre üblich, sah das Konzept vor, dass Eltern unter der vorherigen Anleitung im Wechsel die zwölf thematischen Treffen der Kinder, die dazu zwei Gruppen gebildet hatten, begleiten. Auch die Vorbereitung zur Heiligen Beichte war Bestandteil dieser Themenbereiche, zu der die Kinder noch im Februar gingen.

Dann kam Corona und unmittelbar vor den Themen mussten die Vorbereitungen abgebrochen werden. Mit wöchentlichen E-Mails wurde versucht, Kontakt zu den Erstkommunionfamilien zu halten, ihnen ein vertiefendes Angebot mitzuschicken und spannende Quizfragen zu religiösen Themen zukommen zu lassen. "Im Zusammenhang mit den Corona-Lockerungen nach den Pfingstferien hatten wir den Mut, Erstkommunionfeiern ortsweise, also mit zwei bis drei Kindern, noch vor den Sommerferien anzubieten", sagt Pastoralreferent Christof Bärhausen. Statt der geplanten zwei wurden nun sieben Erstkommunionfeiern in der Pfarreiengemeinschaft "Im Lauertal" festgelegt. Aber wir freuen uns mit den Kindern, so Pfarrer Peter Rüb und die Eltern, dass wenigstens in dieser Form die Feiern möglich sind.

Unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregelungen und Auflagen versammelten sich die Kommunionkinder mit Pfarrer Rüb, Pastoralreferent Bärhausen und ihren Eltern, sowie einer begrenzten Zahl von Gästen in der katholischen Pfarrkirche "St. Simon und St. Thaddäus" in Poppenlauer, um ihren großen Tag zu feiern. Die Feier stand unter dem Motto "Jesus der gute Hirte". Umrahmt wurde sie vom Gesangsduo Elke Schnaidawind und ihrer Tochter Jenny.

Weitere Erstkommunionfeiern in der Pfarreiengemeinschaft "Im Lauertal" fanden statt am Sonntag in Maßbach (St. Alfons) und in Weichtungen (St. Josef der Bräutigam). Weitere Kommunionfeiern sind in Wermerichshausen (St. Vitus) am Samstag, 18. Juli, 10 Uhr, in Theinfeld (St. Matthias), Sonntag, 19. Juli, 10 Uhr sowie in Rannungen (St. Bonifatius)am Sonntag, 26. Juli, und am Sonntag, 13. September jeweils um 10 Uhr. mib