Diana Schultheiß wurde bei der Hauptversammlung der Feuerwehr von den 27 Aktiven zur Zweiten Kommandantin gewählt. Frauen in Führungsriegen von Feuerwehren seien im Coburger Land immer noch eine Seltenheit, stellte Kommandant Björn Siegel hierzu fest und freute sich. Die Wahl war notwendig geworden, da der bisherige Zweite Kommandant Christian Ender zurückgetreten ist.
"Im vergangenen Jahr haben wir mehr unter als über Tage geübt", war das Fazit, das der Kommandant aus dem vergangenen Jahr zog. Denn es standen zahlreiche Schulungen und Großübungen in den ICE-Tunnels an. Verschiedene Unglücksszenarien rund um den ICE seien durchgespielt worden. Denn die Rossacher Wehr ist eine Tunnelbasiseinheit und wird, falls in einem Tunnel etwas passiert, eingesetzt. "Auch wenn der ICE jetzt fährt, wird es die eine oder andere Übung noch geben", kündigte der Kommandant an. Der Lohn für die Mühe war ein Ehrenamtsempfang des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann in Rödental, woran sechs Wehrmänner aus Rossach teilnahmen. Vier Mitglieder der Wehr wurden in die Handhabung der Wärmebildkamera eingewiesen. Die 13 Atemschutzgeräteträger haben einige Durchgänge auf der Atemschutzanlage in Ebersdorf absolviert. Die Wehr rückte zu einen Verkehrsunfall aus. Auf 27 Aktive und acht Feuerwehranwärter kann die Wehr zurückgreifen. Wenn es in diesem Jahr noch klappt, erhält die Wehr das zehn Jahre alte TSF-W der Feuerwehr Großheirath. Dann werden ein paar zusätzliche Übungen und Einweisungen erfolgen müssen, wie der Kommandant betonte. Das Fahrzeug der Rossacher Wehr, das 19 Jahre alt ist, geht dann nach Neuses an den Eichen.
Acht Kinder sind bei den "Löschzwergen" aktiv. Für dieses Jahr gibt es schon drei Neuanmeldungen. Von 92 Mitgliedern waren bei der Hauptversammlung nur knapp über 30 anwesend, was Vorsitzender Andreas Lebek bedauerte. Bürgermeister Udo Siegel, selbst Mitglied in der Wehr, dankte für die geleistete Arbeit. "Wir brauchen jeden", betonte Siegel.
Andreas Lebek wurde zum Löschmeister befördert. Zum Oberlöschmeister wurde Björn Siegel befördert. Carina Rauschert erhielt die Ärmelabzeichen für 20 Jahre aktiven Dienst überreicht. Für eine 50-jährige Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurde Hans-Dieter Lieb mit einer Urkunde ausgezeichnet. Michael Stelzner