Die Mitglieder der Ortsgruppe des Bundes Naturschutz haben mit vereinten Kräften und unter Einhaltung der Hygienevorschriften ihre Arbeit an der Trockenmauer fortgesetzt. Diese bildet eine optische Bereicherung zu den Parkplätzen, die nach dem Abbruch des Anwesens Oberanger 14 in Marktschorgast auf der Brachfläche angelegt wurden.

Das Projekt, mit einer Trockenmauer Lebensraum zu schaffen, war 2020 in Leben gerufen und im Rahmen des Regionalbudgets der Ländlichen Entwiklungsachse "Fränkisches Markgrafen- und Bischofsland" durch das Amt für Ländliche Entwicklung gefördert worden.

"Ziel ist es, Nahrung und Nistplätze für heimische Insekten und Amphibien bereitzustellen und der Bevölkerung entsprechende Informationen an die Hand zu geben", so BN-Vorsitzende Monika Graß. Die ausgewählten Pflanzen würden Hitze und Trockenheit ebenso vertragen wie frostige Temperaturen im Winter. "Sie bieten, verteilt über das ganze Jahr, nektar- und pollenspendende Blüten."

Um die notwendigen Pflegemaßnahmen möglichst gering zu halten, haben die Mitglieder jetzt das Unkraut entfernt und eine Schicht Kalksplitt aufgetragen, um ein zu schnelles Austrocknen zu verhindern. "Das mag auf den ersten Blick den Eindruck eines Schottergartens erwecken, unterscheidet sich aber ganz wesentlich von diesen leider zurzeit sehr häufigen, unwirtlichen Außenbereichen," so Graß. Es sei keine Folie eingebracht worden, um weiterhin den Austausch von Sauerstoff und Wasser zu ermöglichen, was für die Bodenlebewesen lebensnotwendig sei. "Des Weiteren ist die langsame Zersetzung des aufgetragenen Materials geplant und erwünscht."

Auch Trittstufen haben die Mitglieder verlegt, damit man sich in der Anlage genauer umschauen kann. In nächster Zeit werden bei den Stauden noch Namenstäfelchen angebracht. Hierfür hat die Marktgemeinde Marktschorgast die Kosten übernommen.

Bürgermeister Marc Benker (CSU) dankte Monika Graß und den Mitgliedernder BN-Ortsgruppe, die beim Arbeitseinsatz tatkräftig mit anpackten, für das ehrenamtliche Engagement und die Übernahme der Pflegemaßnahmen. Prei.