Zum erwartet klaren 4:0-Auftakterfolg kamen die Fußballer der SpVgg Dietersdorf in der Kreisklasse Coburg 3 gegen die SG ASC Eyrichshof/TV Ebern II. Beim 2:4 gegen die SpVgg Ahorn war der SV Hafenpreppach stark ersatzgeschwächt, unter anderen fehlte Stammtorwart Eckstein. Nach seinem Abstieg startete der SV Heilgersdorf mit einem 2:2 gegen den SV Tambach. SV Heilgersdorf - SV Tambach 2:2

Der SVH tat sich vor 120 Zuschauern zunächst sehr schwer. Insbesondere der pfeilschnelle Sebatian Steinert wurde aus Heilgersdorfer Sicht mehrfach gefoult, ohne dass der Schiedsrichter die notwendige Konsequenz zeigte. Allerdings machte der Gastgeber auch zu viele Fehler in der Abwehr. Nach einem dieser Fehler fiel die Gästeführung in der 10. Minute durch Graf. Ab Mitte der ersten Halbzeit wurde der SVH etwas stärker, allerdings benötigte es eine Einzelleistung, um den Ausgleich zu erzielen. Seifert eroberte sich im Mittelfeld den Ball, tanzte die gesamte TV-Abwehr aus und schob zum 1:1 ein (35. Minute). In der 55. Minute startete Filberich einen Sololauf, den er mit einem Distanzschuss abschloss. Der Keeper der Gäste, Rene Wicht, konnte den Ball nur nach vorne abklatschen und Sascha Steiner staubte zum 2:1 ab. Weiß verwandelte in der 65. Minute einen zweifelhaften Freistoß zum 2:2. Der SVH merkte gleich im ersten Spiel in neuer Umgebung, welch rauer Wind in dieser Klasse weht. SpVgg Dietersdorf - SG Eyrichhof/Ebern II 4:0

Die Dietersdorfer hatten Feldvorteile und kreuzten immer wieder brandgefährlich vor dem SG-Gehäuse auf, während die Gäste ihr Heil in gelegentlichen Gegenstößen suchten. Bis zum Führungstreffer der Hausherren dauerte es gut eine halbe Stunde, die Tore 2 und 3 folgten kurz vor und nach dem Wechsel, während das 4:0 in der Schlussviertelstunde fiel. - Tore: 1:0 Strauch (33.), 2:0 Höhn (43.), 3:0 Buchwald (47.), 4:0 Strauch (74.). SV Hafenpreppach - SpVgg Ahorn 2:4

Das Rumpfteam des SVH hielt im Feld mit, doch in der Offensive war diesmal die Flaute nicht zu übersehen. Bis elf Minuten vor dem Ende lagen die Mannen um Trainer Heisig noch mit 2:1 vorn, ehe sie in der Schlussviertelstunde einbrachen und die Ahorner die Partie noch drehten. - Tore: 0:1 Domscheit (17.), 1:1 Fischer (63.), 2:1 Berihu (73.), 2:2 Taqui (79.), 2:3 Taqui (89.), 2:4 Stegner (93.). di