Die im September 1992 eingeweihte Grenz- und Friedenskapelle Burggrub - die Initiative hatte der Kapellenbauverein Burggrub übernommen - steht für Menschlichkeit, für ein friedliches Miteinander sowie für religiöse Toleranz. Und sie hat Signalwirkung in schwieriger Zeit. Schließlich ist dieses sakrale Bauwerk, das unter großen Opfern erbaut wurde, in turbulenter Zeit ein großartiges Friedensgeschenk. Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit findet deshalb am Samstag, 3. Oktober, um 10 Uhr an der Kapelle eine ökumenische Dankandacht mit Pfarrer Michael Foltin statt. Vor allem an die Bürger von Stockheim und Neuhaus-Schierschnitz ergeht herzliche Einladung. Foto: Gerd Fleischmann