Ein ganz besonderes Geburtsjubiläum feierte die Familie Landskron im Feststadel Zettlitz: Dietrich Landskron wurde 80 Jahre alt, seine Frau Jutta hatte wenige Tage zuvor ihren 75. Ehrentag begangen.
Der stellvertretende Stadtsteinacher Bürgermeister Franz Schrepfer staunte nicht schlecht, als er Dietrich Landskron zum 80. Wiegenfest gratulieren wollte: "Wir feiern heute den 155. Geburtstag", sagte Landskron selbst und schmunzelte.


Die ganze Familie kam

Seine Ehefrau Jutta ist vor wenigen Tagen 75 geworden, Dietrich Landskron selbst ist 80 Jahre alt. Und weil Dietrich und Jutta Landskron schon längst das goldene Ehejubiläum begangen haben, feierten sie im Kreise der ganzen Familie gemeinsam.
Die beiden Kinder Oliver und Kerstin kamen. Außerdem gratulierten die vier Enkel und ein Urenkel. Der kleine David ist der ganze Stolz des Uropas. Er hatte sich zur Feier des Tages mit einer Fliege schick gemacht.
Dietrich Landskron stammt ursprünglich aus Maltsch an der Oder, dem heutigen Malczyce in Niederschlesien. Er wurde 1945 vertrieben und fand in Rugendorf eine neue Heimat. Dietrich Landskron arbeitete dann als Kfz-Mechatroniker bei der Stadtsteinacher Firma Matthes. Und im Betrieb lernte er auch seine Frau Jutta kennen.
"Ich habe 1959 im Büro angefangen. Da haben wir uns kennengelernt", sagte Jutta Landskron. Dietrich Landskron hatte Zeit seines Lebens ein Faible für die Musik. Und diese Begeisterung hat er sich im Alter bewahrt.
Früher hat er bei der Rugendorfer Dorfmusik selbst Trompete gespielt. Mehr als fünfzig Jahre lang. Außerdem war er als Sänger beim Liederkranz Stadtsteinach aktiv.


Lesen und rätseln

Mit über achtzig Jahren möchte er jetzt sein Leben ruhig angehen lassen.
"Ich lese gerne, mache auch gerne Kreuzworträtsel", sagt Landskron selbst.
Und zum Achtzigsten hat er eigentlich nur einen Wunsch: Gesundheit und noch ein paar gemeinsame Jahre mit seiner Ehefrau. Sonny Adam