"Ein erfolgreicher Schulabschluss ist immer ein Meilenstein. Besonders in dieser schwierigen Situation sind diese herausragenden Ergebnisse der Absolventinnen und Absolventen der Mittelschule eine wahrhaft großartige Leistung", freute sich Landrat Klaus Peter Söllner (FW) bei der Urkundenübergabe.

Auf Initiative der Regierung von Oberfranken wurden die Absolventinnen und Absolventen der Mittelschulen für ihre herausragenden Leistungen im qualifizierenden Abschluss und für den besten mittleren Schulabschluss ausgezeichnet. "Auf das Meistern dieser Herausforderung dürfen sie sehr stolz sein", so Söllner weiter. "Die Bildungsabschlüsse der Mittelschulen haben nach wie vor eine hohe Wertigkeit. Egal, ob ihre Zukunft in einer weiterführenden Schulausbildung oder in einer beruflichen Ausbildung im Handwerk oder der Wirtschaft liegt, es steht nun eine breite Palette an Möglichkeiten offen. Sie zählen zu den künftigen Leistungsträgern unserer Gesellschaft und ich bin mir sicher, dass Sie Ihren Weg gehen werden", wünschte Söllner den Absolventinnen und Absolventen für ihren weiteren Werdegang alles Gute.

Der fachliche Leiter des Staatlichen Schulamts Kulmbach, Michael Hack, überbrachte Glückwünsche und Geschenke der Regierung von Oberfranken, der IHK und der HWK.

Zielstrebigkeit gelobt

Er lobte die Zielstrebigkeit der jungen Menschen, die hervorragende Leistungen in den Abschlüssen erbracht hätten. Auf diese Leistungen könnten alle, Lehrkräfte, Eltern, aber vor allem die Schülerinnen und Schüler selbst stolz sein. Er und Schulamtsdirektorin Kerstin Zapf wünschten alles Gute. Pandemie-bedingt erhielten sie ihre Urkunden von den jeweiligen Schulrätinnen und Schulräten. Werner Reißaus