Mit verbilligten Bierpreisen wurde auf dem Stiebarlimbacher Roppelt-Keller der Abschluss der diesjährigen Bierkellersaison gefeiert. Damit stellt einer der letzten großen Bierkeller der Region seinen Außenbetrieb ein.

Die Gäste freuten sich über Preise von 1,50 Euro fürs Seidla und 2,50 Euro für die Maß Bier. "Der Kellerabschluss ist bei uns Tradition, er ist ein kleines Dankeschön an unsere treuen Gäste", erklärt Braumeister Franz Roppelt. Er blickt auf eine "den Umständen entsprechend gute Kellersaison" zurück.

Schöne Kellertage

Zwar war die Öffnung seines Bierkellers am 18. Mai nach dem Corona-Lockdown so spät wie nie, dafür hatte der diesjährige Sommer aber viele schöne Sonnen- und damit auch Kelleröffnungstage. Das Hygienekonzept griff, die Gäste waren "sehr diszipliniert und verständnisvoll", lobt Roppelt. Für den Brauereichef geht es jetzt in seiner Gastwirtschaft weiter, schließlich hat die Karpfensaison schon im September begonnen.