Die Suche nach der Brandursache in Steinwiesen geht weiter. Sechs Tage nach dem verheerenden Feuer in der Bahnhofsstraße, bei dem ein Mann ums Leben gekommen ist, sind die Kripo Coburg und die Staatsanwaltschaft Coburg weiterhin mit den Ermittlungen beschäftigt. "Die Ermittlungen werden noch mindestens bis Mitte dieser Woche andauern", teilt Jürgen Stadter, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken auf Nachfrage mit.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand schließt die Polizei eine vorsätzliche Brandstiftung als Ursache weiterhin aus, so Stadter. Bei dem Brand am Mittwochnachmittag starb ein 79-jähriger Mann bei dem Versuch das Feuer zu löschen. red