Das Eingangstor zur Höchstadter Innenstadt ist seit gestern kaum mehr wiederzuerkennen. Das Haus am Schillerplatz neben dem Stadtturm, das schon lange keine Zierde mehr war, ist verschwunden. Die Abbrucharbeiten gingen wie geplant über die Bühne und werden noch vor Weihnachten abgeschlossen.

Der Stadtturm zeigt sich jetzt in einer völlig neuen Perspektive, wie ihn bisher wohl kaum jemand gesehen hat. Der Abriss des Hauses ist der Auftakt zur Neugestaltung der Steinwegstraße und des Grünzugs auf dem früheren Stadtgraben. ad