Die Gemeinde Weißenbrunn stärkt die technische Fahrzeugflotte mit einem 130 PS starken Traktor. Wie Bauhofvorarbeiter Gerd Stahlberger bei der Übergabe erklärte, sei es schon lange der Wunsch der Bauhofmitarbeiter gewesen, den wirtschaftlich nicht mehr effektiv einsetzbaren und überalterten Traktor im Bauhof zu ersetzen.

Dem Wunsch kamen Bürgermeister Egon Herrmann und das Gemeinderatsgremium nach. Stahlberger sprach von einem Vorführfahrzeug, das 14 Monate und 100 Einsatzstunden nachweist. Den alten Traktor konnte man eintauschen, wofür Bürgermeister Jörg Neubauer besonderen Dank an die Lieferfirma Kotschenreuther Neufang aussprach. Das Gemeindeoberhaupt unterstrich die Notwendigkeit einer guten technischen Ausstattung für den Bauhof, was sich letztlich auch durch einen guten Service für die Bürger auszahle.

Der Traktor ist mehrfach universell für Mäharbeiten, Winterdienst und Straßenunterhaltsarbeiten einsetzbar und auch die älteren noch gut erhaltenen Anbaugeräte sind kompatibel.

109 000 Euro investiert

Der Anschaffungswert des mehrfach nutzbaren John Deere Fahrzeugs beläuft sich auf circa 109 000 Euro. Heiko Wunderlich, Verkaufsberater Landtechnik der Firma Kotschenreuther, wünschte allzeit gute und unfallfreie Fahrt beim Einsatz des Fahrzeugs. eh