Für einen Anbau mit Erker an ein Einfamilienhaus wurde Markus Hübner in der Gemeinderatssitzung das Einvernehmen erteilt. Pamela Müller und Markus Haberecker erhielten für den Bau eines neuen Einfamilien-Wohnhauses mit Doppelgarage die Genehmigung mit folgenden Abweichungen vom Bebauungsplan: Walm- statt Satteldach, zwei Voll- statt eineinhalb Geschosse, Dachneigung 25 statt 30 bis 45 Grad, Ziegel anthrazit/granit statt rot/braun. hd