Mit dem Bundesverdienstkreuz ist das Ehepaar Wilhelm Dorsch und Michaela Revelant aus Bamberg ausgezeichnet worden. Die beiden organisieren seit fast drei Jahrzehnten in Bamberg die Tafel, zunächst als private Initiative über den Vinzenzverein Bamberg und später als Bamberger Tafel. Die feierliche Aushändigung durch die Europaministerin Melanie Huml ( CSU ) fand im Rokokosaal des Alten Rathauses statt.

Beeindruckende Zahlen

„Seit über 30 Jahren setzen Sie sich mit ganzer Kraft für Menschen in unserer Gesellschaft ein, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, würdigte Huml in ihrer Laudatio. In dieser Zeit haben Dorsch und Revelant zusammen mit anderen Ehrenamtlichen bei der Tafel über 740 000 Stunden ihrer Zeit für andere Menschen gegeben und damit über 200 000 Menschen geholfen.

Hum weiter: „Neben der Lebensmittelausgabe haben Sie immer ein offenes Ohr für Ihre Schützlinge – ganz egal, ob es um private Krisensituationen geht, um Schuldnerberatung oder sogar um finanzielle Unterstützung.“ Auch eigene Spendenaktionen habe das Ehepaar ins Leben gerufen, zum Beispiel den „Baum der Hoffnung“ in der Weihnachtszeit . Dorsch gibt die Anerkennung weiter: „Ich möchte all denen Dank sagen, die uns über alle Jahrzehnte unterstützt haben. Ohne sie hätten wir nicht in dieser Form helfen können.“ red