Der Erlass einer Benutzungsordnung für den Jugendraum in Aschbach war - neben drei Bauanträgen - einziger Tagesordnungspunkt der öffentlichen Stadtratssitzung. Das ehemalige Gebäude der Raiffeisenbank am Schlüsselfelder Weg wurde nach den Worten von Bürgermeister Johannes Krapp ( CSU ) vor etwa zwei Jahren umgebaut und wird seit gut einem Jahr für die Jugendarbeit genutzt. Im Jugendraum, anfangs nur für die Arbeit der Jugendpflege Jam (Jugendarbeitsmodell) gedacht, finde inzwischen auch offene Jugendarbeit statt.

"Fridays for Jugendhaus " nennen sich die Treffs für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren. Sie finden jeweils am Freitag von 19 bis 22 Uhr statt. Mit der Benutzungsordnung hat die Stadt eine Hausordnung für den Aufenthalt in den Jugendräumen aufgestellt. Unter anderem ist Rauchen wie auch der Konsum von Alkohol strikt verboten. see