Rund 30 Mitglieder folgten dem Aufruf zur Hauptversammlung des FC-Bayern-Fan-Clubs "Neuseser Flößer" ins Gasthaus Göppner in Hummendorf. Dabei blickte Vorsitzender Axel Schrepfer auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück. Neben Sitzungen der Oberfrankenvereinigung wurden auch drei Spiele des FC Bayern München besucht. Das absolute Highlight war das 25-jährige Vereinsbestehen, das am 13. Juli mit einem großen Menschenkicker-Turnier und einem Festabend gefeiert wurde.

"Sowohl beim Jubiläum als auch zwei Monate später bei der Kirchweih zeigten alle Mitglieder Zusammenhalt und packten mit an", zeigte sich der Vorsitzende stolz. Der Fan-Club beteiligte sich wie schon im Vorjahr mit den anderen Neuseser Vereinen an der Kirchweih. Hinzu kam, dass die Bayern-Fans 2019 den Hahnenschlag ausrichten durften.

Drei Spenden gegeben

Neben der Kinderfeuerwehr und der Flößerkapelle, die bei der Hahnenversteigerung mit einer Spende bedacht wurden, wurde auch ein soziales Projekt im Landkreis Kronach unterstützt: Der "Verein zur Förderung sozialer Maßnahmen im Landkreis Kronach" freute sich über 650 Euro, die durch die Verlosung eines Trikots beim Jubiläumsfest erlöst wurden.

Den positiven Rückblick führte anschließend Kassierer Dominik Höcht fort. Er berichtete, dass im letzten Jahr vor allem dank der beiden Feste sehr gut gewirtschaftet worden sei.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Fanclubs gab es bei einer Hauptversammlung Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft: Neben den am Jubiläum verhinderten Gründungsmitgliedern Roland Schedel, Michael Höfner, Stefan Winterstein und Roland Büttner wurden Axel Schrepfer und Wolfgang Heller als 1994 dazugestoßene Mitglieder geehrt.

Unter Wünsche und Anträge wurde über die aktuell sehr schwierige Kartensituation für Spiele des FC Bayern München diskutiert. Auch der Wunsch nach einer Weinfahrt in diesem Jahr wurde geäußert.

Ergebnis der Neuwahlen

Bei den Neuwahlen stellten sich alle amtierenden Vorstandsmitglieder wieder zur Wahl. Nachdem Kilian Piontek bereits im Jahr 2019 nach dem Ausscheiden von Stefan Zug das Amt des Schriftführers übernommen hatte, musste nur ein neuer Jugendvertreter gefunden werden. Johannes Höfner erhielt wie alle anderen zur Wahl vorgeschlagenen Personen einmütig das Vertrauen. Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Axel Schrepfer, Zweiter Vorsitzender Andreas Thiel, Kassierer Dominik Höcht, Schriftführer Kilian Piontek, Beisitzer Johannes Höfner (Jugendvertreter), Oliver Jakob, Sigfried Bayer, Reinhold Bernscheider und Andreas Höfner. hs